Loading...
Lass meinen Mund deines Ruhmes und deines Preises voll sein täglich.
Sorgt euch um nichts, sondern in allen Dingen lasst eure Bitten in Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kundwerden! Und der Friede Gottes, der höher ist als alle Vernunft, wird eure Herzen und Sinne in Christus Jesus bewahren.
Jesus aber sprach zu ihnen: Ich bin das Brot des Lebens. Wer zu mir kommt, den wird nicht hungern; und wer an mich glaubt, den wird nimmermehr dürsten.
Ich lebe, doch nun nicht ich, sondern Christus lebt in mir. Denn was ich jetzt lebe im Fleisch, das lebe ich im Glauben an den Sohn Gottes, der mich geliebt hat und sich selbst für mich dahingegeben.
Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch irgendeine andere Kreatur uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm Herrn.
Und ob ich schon wanderte im finstern Tal, fürchte ich kein Unglück; denn du bist bei mir, dein Stecken und Stab trösten mich.
Es ist aber nahe gekommen das Ende aller Dinge. So seid nun besonnen und nüchtern zum Gebet.
Jesus aber sprach zu ihm: »Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und von ganzem Gemüt«.
Dass er euch Kraft gebe nach dem Reichtum seiner Herrlichkeit, gestärkt zu werden durch seinen Geist an dem inwendigen Menschen, dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne. Und ihr seid in der Liebe eingewurzelt und gegründet.
Ihn möchte ich erkennen und die Kraft seiner Auferstehung und die Gemeinschaft seiner Leiden und so seinem Tode gleich gestaltet werden.

Versammlung

Versammlungszeiten

Sonntag

10:00-11:15 Uhr Versammlung
Singen, Gebet, Mitteilungen, Mahl des Herrn und Predigt (Parallel dazu Kinderstunden)
am ersten Sonntag im Monat von 9:00 bis 09:45 Uhr Gesangsstunde

Mittwoch

19:30-20:45 Uhr Bibelstunde
Aktuelles Thema: Überblick über das Alte Testament (mit Zoom Übertragung) Broschüre Überblick AT (PDF)

Termine aktuelle Woche

Weitere Termine sind im Bereich «Angebote» zu finden.

Versammlungsort

Gemeinde Christi | Sihlquai 253 | CH-8005 Zürich
Unser Versammlungsraum befindet sich im Untergeschoss des Hauses Sihlquai 253. Der Eingang ist an der Ecke Sihlquai/Fabrikstrasse (wie zum Kantonalen Passbüro). Nächste Tramhaltestelle: Zürich, Quellenstrasse / Tramlinien 4, 13 und 17.

Über uns

Gott, der Vater, hat seinen Sohn Jesus Christus zu uns geschickt, um seine gute Nachricht zu offenbaren. Die gute Nachricht ist, dass Gott Liebe ist und alle Menschen aus der Verlorenheit und Vergänglichkeit retten will. Jesus Christus ist unser Retter, Vorbild und Lehrer. Als Gemeinde Christi wollen wir eine lebendige Beziehung zu unserem Gott und Schöpfer. Die Bibel, von Gott gegeben, ist uns Kompass und Autorität.

Gerne sind wir bereit, unsere Überzeugungen auch im privaten Rahmen zu besprechen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Weitere Texte finden Sie in unseren Broschüren.

Das Anliegen Jesu Christi schlechthin war das Evangelium, d.h. die Gute Nachricht vom Reich Gottes. In den letzten drei Jahren seines Lebens auf der Erde verbreitete er die gute Nachricht, dass Gott die Herrschaft des Bösen endgültig brechen wird und alle Menschen einlädt, sich unter seine väterliche Herrschaft zu stellen.

Jesus konnte sein Anliegen nicht ohne den grösstmöglichen persönlichen Einsatz zum Sieg führen: Er opferte sogar sein sündloses Leben am Kreuz, um die Macht des Teufels zu vernichten. Gott weckte seinen geliebten Sohn aus den Tod auf und setzte ihn zu seiner Rechten im Himmel. Jetzt lebt Jesus und herrscht als Herr über Himmel und Erde.

Ein Reich braucht sowohl einen König als auch ein Volk. Jesus ist der König. Sein Volk sind die Menschen, die sich freiwillig unter seine Herrschaft stellen – seine Gemeinde. Das Reich Gottes ist dort, wo Menschen Jesus als König ehren.

Jesus als König zu ehren ist das Anliegen der Gemeinde Christi.

Ebenso wie die ersten Nachfolger Jesu Christi wollen auch wir den Menschen, mit denen wir in Kontakt kommen, von der Vergebung der Sünden erzählen. Jeder Mensch kann diese Vergebung beanspruchen und sich aus der Macht der Sünde befreien lassen. Jesus macht dieses Angebot allen Menschen.

Glaubt ein Mensch an die gute Nachricht, dass Jesus auferstanden ist und über Himmel und Erde herrscht, und möchte er sich unter seine schützende Herrschaft stellen, soll er sich zur Vergebung seiner Sünden und zum Empfang des Heiligen Geistes taufen lassen. Die Taufe, die Jesus befohlen hat, ist ein Untertauchen ins Wasser und steht nur Menschen zur Verfügung, die an das Evangelium glauben.

Nachdem ein Mensch aus Wasser und Geist wiedergeboren ist, braucht er Belehrung, Ermutigung, Gemeinschaft und Liebe. Dazu organisiert der Herr sein Volk in Ortsgemeinden.

Jeden Sonntag kommt die Gemeinde an einem Ort zusammen, um die Auferstehung Jesu und seinen Sieg über Satan und das Böse zu feiern. Alles, was in der Versammlung geschieht, soll der Auferbauung im Glauben dienen sowie die Gemeinschaft mit Gott und untereinander in Liebe fördern.

Zusammen bringen wir unsere Anliegen und unseren Dank im Gebet vor Gott. Wir loben und ehren ihn mit geistlichen Liedern. Wir stellen uns unter sein Wort und hören zu, wie der Heilige Geist heute zu uns aus der Bibel spricht.

Jeden Sonntag nehmen wir zusammen das Mahl ein, das Jesus am letzten Abend im Kreis seiner Jünger mit dem Auftrag eingesetzt hat: «Tut dies zu meinem Gedächtnis!» So wie Jesus das Brot nahm, dankte, brach und mit den Worten „Dies ist mein Leib, der für euch ist, dies tut zu meinem Gedächtnis“ austeilte, nehmen auch wir im Gedächtnis an sein Werk das Brot, danken dafür und essen es. In gleicher Weise trinken wir auch aus dem Kelch in Erinnerung an den neuen Bund, den er mit seinem Blut aufgerichtet hat.

Unsere Hoffnung geht über den Tod und über diese Welt hinaus.

Trotz unzähliger Angriffe seiner Feinde redete und handelte Jesus nach dem Auftrag seines himmlischen Vaters – aus Liebe zu uns Menschen. Trotz unvorstellbarer Leiden blieb Jesus seinem himmlischen Vater treu, bis zum Tod an einem Kreuz – aus Liebe zu uns Menschen.

Gott erwies sowohl seine Liebe als auch seine Allmacht, indem er Jesus mit einem herrlichen, kraftvollen, unvergänglichen Leib aus dem Tod auferweckt hat.

Gott verheisst uns – und dies ist zugleich unsere Hoffnung – dass er auch uns am Ende der Zeit auferwecken bzw. verwandeln wird. Wir werden dann ausgestattet sein für das neue, ewige Leben in der Gemeinschaft Gottes, wo es nichts Böses und keine Leiden mehr gibt.

Die Gemeinde Christi kennt keine regionalen, nationalen oder gar internationalen Hauptsitze oder Hierarchien. Jede Ortsgemeinde ist allein gegenüber dem Herrn Jesus Christus verantwortlich. Gemäss des Neuen Testaments stellt jede Ortsgemeinde den Leib Christi dar und soll auch als sein Leib funktionieren.

Auch kennt die Gemeinde keinen Klerus. Alle Brüder und Schwestern sind Kinder Gottes und seine Priester. Ein Christ braucht keinen weiteren Mittlerer, um zu Gott zu gelangen, ausser Jesus Christus selbst.

Die Ortsgemeinde wird von Brüdern geleitet, denen die Gemeindeglieder die Begabung dazu attestieren. Diese „Positionen“ werden nicht als „Amt“, sondern vielmehr als „Dienst“ verstanden. Unter der Voraussetzung, dass Brüder die biblischen Anforderungen dazu erfüllen, werden in der Ortsgemeinde Leitungsdienste als Evangelisten, Älteste oder Diakone wahrgenommen.

Das Geld, das die Gemeinde benötigt, wird durch freiwillige Gaben eingenommen, vor allem durch die Kollekte am Sonntag, wo jeder soviel gibt, wie er will und kann.

Dieses Geld wird hauptsächlich für die örtliche Gemeindearbeit, wie Versammlungsraumkosten, Entlöhnung des Predigers, Öffentlichkeitsarbeit und ähnliches verwendet.

Ein bestimmter Teil wird aber auch zur Unterstützung von Gemeinden und Missionaren im Ausland eingesetzt.

Die Verwaltung der Finanzen erfolgt über den Verein im Dienste der Gemeinde Christi Zürich und ist für alle jederzeit einsehbar.

Nachfolgend ein paar Portraits von Brüdern und Schwestern der Gemeinde Christi Zürich.

Botschaften

Nachfolgend finden Sie ausgewählte Botschaften, Broschüren und Lieder. Es existiert ein grosser Fundus an weitere Materialien. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, falls Sie interessiert sind.

«Das biblische Evangelium»

«Wie reagiert man auf das Evangelium?»

«Joh 3,16: der bekannteste Vers der Bibel»

«Pfingsten – Geburtstag der Gemeinde Christi»

«Der Heilige Geist in einer postfaktischen Welt»

«Die Wiederkunft Christi»

«Die Hirten in der Gemeinde»

«Ehe oder Konkubinat?»

«Was ist Gesetzlichkeit?»

«Reformation hört nie auf!»

«Great Are You Lord»

«Awesome God»

«Our God»

«10 000 Reasons»

«A New Anointing»

«Turn My Heart»

«Open The Eyes Of My Heart»

«Light My Fire»

«Blessed Be Your Name»

«I Have Been Revived»

«Now To Him»

«Firm Foundation»

«Here I Am To Worship»

«Der Herr Segne Und Behüte Dich»

«I Belong To Jesus»

Angebote

Die Gemeinde organisiert regelmässig verschiedene Anlässe, wie Seminare, gemeinsame Ferien, Lager oder Treffen in Gruppen an.  Des Weiteren können auf Wunsch privates Bibelstudium oder Deutschkurse angeboten werden. Wir freuen und aus Ihre Kontaktaufnahme.

Kinderlager

13. Juli - 20. Juli

Jugendlager

20. Juli - 27. Juli

Männerfreizeit

16. September - 20. September

Privates Bibelstudium
Entdecken Sie die Schätze der Bibel in einem individuellen Setting. Wir bieten maßgeschneiderte Sitzungen, um Ihre Fragen zu beantworten und Ihren Glauben zu vertiefen. Flexibel, vertraulich und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

«Sprechen wir Deutsch»
Der Kurs «Sprechen wir Deutsch» wird Ihnen helfen, die deutsche Sprache besser zu sprechen. Die Kursunterlagen beziehen sich auf Texte aus dem Lukas-Evangelium. Als Voraussetzung für diesen Kurs sollten Sie schon Deutsch-Grundkenntnisse haben. Es soll ein Lernen ohne Druck und ohne Prüfungen sein. Der Rhythmus der Lektionen und die Geschwindigkeit des Lesens werden auf Sie individuell angepasst. Wenn Sie Interesse an diesem Kurs haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt

Gemeinde Christi
Sihlquai 253
CH-8005 Zürich
Tel. +41 44 272 99 92
E-Mail: info@gemeinde-christi.ch

Unser Versammlungsraum befindet sich im Untergeschoss des Hauses Sihlquai 253. Der Eingang ist an der Ecke Sihlquai/Fabrikstrasse (wie zum Kantonalen Passbüro). Nächste Tramhaltestelle: Zürich, Quellenstrasse / Tramlinien 4, 13 und 17.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Füllen Sie dazu das Kontaktformular aus oder schreiben Sie uns direkt an (info@gemeinde-christi.ch). Wir werden uns so rasch wie möglich bei Ihnen melden.

Intern

Der Memberbereich ist für registrierte Benutzer zugänglich. Beispielsweise werden Predigten und Bibelstunden als MP3-Files zur Verfügung gestellt. Dazu muss man sich anmelden. Ein Benutzername und ein Passwort kann beim Webmaster beantragt werden. (Kontaktformular)